Fahrwerkkomponenten: Mehr als nur Stoßdämpfer und Federn

Technologie & Wissen
März 29, 2022 4 min lesen

In unserer Rubrik „Fahrwerk kompakt – powered by BILSTEIN Academy“ versorgen euch die Experten der BILSTEIN Academy regelmäßig mit wertvollen Praxis-Tipps. In der neuesten Folge widmen sich Rainer Popiol, Head of BILSTEIN ACADEMY, und Mustafa Yavuz aus dem BILSTEIN Technical Support Fahrwerkkomponenten, die wortwörtlich oft im Schatten von Stoßdämpfer und Feder stehen – und doch extrem wichtig sind. Warum, das erklären die beiden Fahrwerksprofis in dieser Episode.

Kfz-Profis können sich in dieser Folge außerdem über eine kleine, aber feine Aufmerksamkeit freuen.

Wenn wir über das Fahrwerk eines Autos sprechen, dann ist meistens nur die Rede von Stoßdämpfern und Federn. Doch Fahrwerkkomponenten wie das Domlager, die Staubschutzmanschette und der Druckanschlagpuffer gehören genauso dazu. Und nicht wenige dieser Komponenten sollten beim Stoßdämpfer-Tausch sogar stets mit gewechselt werden.

Werkstatt-Tipp 4: Fahrwerkkomponenten

Fahrwerkkomponenten wie Querlenker, Koppelstangen und Spurstangen regelmäßig checken

Um die Fahrsicherheit und den Komfort sicherzustellen, müssen sämtliche Fahrwerkkomponenten regelmäßig überprüft werden. Zum Beispiel beim Fahrwerkscheck, spätestens aber dann, wenn Stoßdämpfer ausgewechselt werden müssen. So wie etwa das Domlager.

„Das Domlager ist das Bindeglied zwischen Fahrwerk und Chassis am Fahrzeug, welches auch bei einem McPherson-Federbein die Drehbewegung ermöglicht“, erklärt Mustafa Yavuz, im BILSTEIN Technical Support für die technische Unterstützung der Werkstätten zuständig. Auch weitere Anbauteile wie die Koppelstangen und die Stabilisatoren, die Querlenker, Spurstangenköpfe und Spurstangen müssen gecheckt werden, gewährleisten sie doch die korrekte Achsgeometrie.

Die Werkstatt-Tipps der BILSTEIN Academy Experten

Fahrwerk- und Stoßdämpfer-Wissen für freie Werkstätten und Kfz-Profis, praxisorientiert und kurzweilig präsentiert: Unsere Experten von der BILSTEIN Academy versorgen euch mit wertvollen Tipps und geben konkrete Hilfestellungen.

Alle Werkstatt-Tipps entdecken

Beim Stoßdämpfer-Tausch auch Staubschutzmanschette und Druckanschlagpuffer mit wechseln

Bei jedem Stoßdämpfer-Tausch sollten die Staubschutzmanschette und der Druckanschlagpuffer mit gewechselt werden. Und das aus gutem Grund – schließlich erfüllen sie im „System Fahrwerk“ wichtige Aufgaben, wie Mustafa Yavuz erläutert. „Die Staubschutz-Manschette hat die Aufgabe, den Stoßdämpfer, die Kolbenstange als auch das Verschlusspaket vor Steinschlag zu schützen. Der Druckanschlagpuffer beschränkt den Federweg, sodass die Komponenten geschützt werden und die Freigängigkeit des Rades gewährleistet wird.“

Wenn ermittelt wurde, welche Teile benötigt werden, bietet sich ein erster Blick in den Online-Katalog auf BILSTEIN.com an, wie Rainer Popiol empfiehlt. „Hier kann ich eine erste Vorauswahl treffen und dann auch schon mal sehen, welche Informationen dort hinterlegt sind: Gibt es da einen normalen Serienersatz-Dämpfer, gibt es vielleicht den Hochleistungsdämpfer BILSTEIN B6, den wir ja noch mal speziell im Fahrversuch getestet haben? Und ebenfalls wichtig: Welche Anbauteile benötige ich? Das steht alles in diesem Online-Katalog.“ Bestellt werden können die Teile dann beim Händler oder Großhändler. Sämtliche Serienersatzteile von BILSTEIN bieten dabei übrigens stets die Passform der Originalteile.

Fahrwerkkomponenten einfach bestellen und einbauen

Für den Einbau der Fahrwerkkomponenten ist uns bei BILSTEIN immer wichtig, dass dieser in der Werkstatt reibungslos verläuft. Einen Fokus legen wir dabei auf die Einbauanleitungen. „Wenn wir feststellen, dass die Einbauanleitung des Fahrzeugherstellers zu Problemen führt, machen wir eine eigene Bauanleitung und stellen auch weitere Informationen wie zum Beispiel Videos zur Verfügung“, berichtet Rainer Popiol.

Häufige Fragen und Kontakt

Und wenn alle Stricke reißen, stehen die Experten der BILSTEIN Academy zur Verfügung. Werkstatt-Profis können den technischen Support von BILSTEIN immer per E-Mail oder auch telefonisch kontaktieren, selbst wenn das Fahrzeug auf der Hebebühne steht und schnell Informationen benötigt werden.

Kontakt und FAQs

Unsere neuesten Beiträge

Stoßdämpfer-Fehleranalyse: Unterschiedliche Stoßdämpfer-Bauarten erfordern unterschiedliche Herangehensweisen

Beitrag lesen
Porsche Spezialist Wagner Motorsport: „Für uns kommt nur BILSTEIN in Frage!“

Beitrag lesen